Sie sind hier: Startseite > Interviews > Juliette Schoppmann Live in Konzert am 13.12.2006 in Köln

Juliette Schoppmann Live in Konzert am 13.12.2006 in Köln

Mit einem IQ von 162 und einer dreisprachigen Kindheit werden die meisten Menschen Wissenschaftler oder Super Verbrecher aus James Bond Filmen. Die halbfranzösin Juliette entdeckte schon frühzeitig ihre Leidenschaft für Musik und Tanz und absolvierte in John Neumeiers Balletinternat Hamburg eine sechsjährige Ausbildung. Sie eroberte schnell Deutschlands Musicalbühnen, was ihren hohen Ansprüchen aber nicht genügte. Erst nach einem Workshop an der Stage School Hamburg und einem Jahr Musicalausbildung an der Stage School Stella R1 ist sie dort, wo sie sich immer wohl fühlt: Auf der Bühne!

Drei Singles brachte sie heraus: „Calling You“, „Only Uh Uh!“ „I Still Believe“ und das Album „Unique“.

Weil ihr privat Leben aber zu offen in die Medien rückte und ihre Persönlichkeit sehr verletzte, zog sich die leidenschaftliche Sängerin lange aus der Öffentlichkeit zurück.

Seit Monaten arbeitet sie an einem neuen Album und hat viele Songs selbst geschrieben.

Unterstützung erhält sie von Peter Ries, einem der erfolgreichsten Produzenten und Komponisten Deutschlands. Juliette Schoppmann gehört außerdem seit drei Jahren zur COVER ME Familie, gegründet von Dirk Bach. Seit fünf Jahren findet mit ihm und seinen bekannten Kollegen und Freunden das Benefizkonzert COVER ME am 01.12.2006 zugunsten der Aidshilfe Köln statt (www.cover-me.net).
Hier singen Künstler wie Marianne Rosenberg, Isabel Varell, Gitte Henning, Dirk Bach, Gabi Decker, Maren Kroymann, Pe Werner, Lilo Wanders, Georg Uecker, Barbara Schöneberger und viele mehr eigene Interpretationen ihrer Lieblings Coversongs. Unter anderem sang Juliette im letzten Jahr einen Song von Cher, im entsprechenden Kostüm. Zusammen mit Musicalstar Uwe Kröger rockten Juliette, Pe, Edda Schnittgard, die Pretty Ugly Tanz Band und Chor in diesem Jahr „Freedom“ von Georg Michael.

In diesem Jahr waren auch Mike Leon Grosch und Moderatorin Birgitt Schrowange als Sängerin dabei.

Juliette begeisterte außerdem auf der CSD Gala mit weiteren Künstlern im Maritim Hotel (www.events-und-trends.de/data/maritim-gala-koeln2006.html) und war mit einer Bundeswehr Big Band auf Tour.

Danach folgte ein Konzert bei der Koblenzer Wirtschaftsnacht und am 05.12.2006 bei der „Eurosport Fighnight“ in Sölden (Österreich).
Bei dieser Boxgala war sie das musikalische Highlight zwischen dem Kampf des Franzosen William Blain und dem Argentinier Cesan Rene Cuenca. Eurosport übertrug die Gala in 54 Länder.

Mit eigener Band findet nun ihr Konzert im Gloria Theater statt, deren gesamte Einnahmen des Abends an die Aidshilfe Köln überwiesen werden.

Wir trafen Juliette Schoppmann zu einen Gespräch über Musik, Themen der Songtexte und ihr Engagement gegen Aids.

Dein Konzert heißt Juliette und Band. Wer ist die Band?

Meine Band, dass sind phantastische Musiker, die ich schon sehr lange kenne und die mich mit Gitarre, Bass und Keyboard unterstützen. Und es sind zwei Backroundsängerinnen dabei, Alexa ist eine Freundin, die ich auch schon sehr lange kenne.

Was für Songs willst Du singen?

Ich war in den letzen Monaten, neben anderen Auftritten sehr viel im Studio und habe für mein neues Album neue Songs eingesungen. Die werde ich vorstellen.
Aber auch von meinem letzten Album singe ich einige Lieder, die mir immer noch gut gefallen.

Schreibst Du eigene Texte?

Vor einiger Zeit habe ich angefangen eigene Texte zu verfassen. Ich habe nicht gedacht, ja mir zuerst nicht zugetraut, das ich dass überhaupt kann.
Aber im verfassen von Texten verarbeite ich auch Erlebnisse, gute wie schlechte. So sind die Inhalte einige meiner Songs auch sehr persönlich.
Dass kann natürlich auch nicht jeder verstehen, aber es gehört zu meinem Beruf dazu, sich ein wenig zu entblößen, etwas privates von sich zu geben.

Seit drei Jahren bist Du bei COVER ME dabei, die Show mit Dirk Bach und vielen bekannten Künstlern, die ihre Lieblingscover Songs singen. Der Abend ist für die Aidshilfe Köln.

Und diese Veranstaltung ist mir auch sehr wichtig. Ich habe schon früh mit dem tanzen angefangen. So lernte ich schon vor vielen Jahren an Aids erkrankte Menschen kennen, dass war nie ein Problem für mich.
Es ist wichtig gegen diese Krankheit zu kämpfen und sich dafür einzusetzen.
COVER ME ist immer etwas chaotisch, bunt und lustig. Mit diesen Kollegen zu arbeiten ist mir wichtig. Und ich denke, indem wir dem Publikum einen schönen Abend schenken, aber damit um Spenden bitten, tun wir mehr, als wenn wir nur traurig und moralisierend über HIV und seine Folgen, der Krankheit AIDS sprechen. Daher widme ich meinen Konzertabend auch der Aidshilfe Köln.

COVER ME bietet Dir die Möglichkeit, in verschiedene Rollen zu schlüpfen, Dich in verrückte Kostüme zu kleiden.

Und diese sind entworfen von Ralph „Hazy“ Hartlieb, den ich noch vom Musical `Saturday Night Fever` kenne. Da habe ich über ein Jahr mitgespielt, gesungen, getanzt und 16 verschiedene Rollen gespielt. Dass war eine sehr anstrengende Zeit, aber wer das hinter sich hat, ist für alles bereit. (sie lacht). „Wer probt, kann nichts“, sagen wir lustiger weise immer bei COVER ME. Jetzt freue ich mich aber, endlich auch wieder mit eigener Musik auf der Bühne zu stehen.

Weitere Informationen sind zu lesen auf www.juliette-schoppmann.de und
www.gloria-theater.com. Das Konzert beginnt um 20 Uhr, der Einlas ist um 19 Uhr. Karten kosten im Vorverkauf 15 Euro zzgl. Gebühren und sind erhältlich unter www.koelnticket.de  oder  0221-2801.

Interview by Olaf Demmerling
Bild: Sascha Pries / Maritim Gala 2006

Print Friendly, PDF & Email



Review http://www.events-und-trends.de on alexa.com

Veranstaltungen in Stuttgart

Seite melden

Fehlerhaften Link entdeckt oder einen Verstoß melden, etc.? Schreib uns an melden@events-und-trends.de