Interview mit Markus Grimm

Bekannt wurde er durch Popstars – Jetzt oder nie! aber Musik macht er schon fast sein ganzes Leben lang. Mit seiner einzigartigen Stimme hat er sich in die Herzen seiner Fans gesungen und einen bleibenden Eindruck hinterlassen. Mit seiner Liebe zur Musik und seinem Talent zum Schreiben hat Markus es schon weit gebracht. Er selber bezeichnet sich als „Auf-Steh-Männchen“, obwohl er schon einige Niederlagen einstecken musste. Und auch wenn es mit Popstars für ihn nicht klappen sollte (was wir natürlich nicht hoffen), sagt er selbst, dass das Leben weitergeht und er seinen Weg machen wird. Wir haben den 25-jährigen um ein Interview gebeten und er hat sich die Zeit genommen alle unsere Fragen zu beantworten.


Du bist jetzt im Bandhaus. Wie war das für dich, als du vor der Jury standest und sie es dir mitteilten?

Ein großartiges Gefühl. Ich habe nicht damit gerechnet aber es ist schön
weiter machen zu können.


Hat der Workshop dich musikalisch weitergebracht?

Ich habe gerade gesanglich viel dazu gelernt und mich weiterentwickelt.
Das ist mir enorm wichtig.


Wie war es für dich mitanzusehen, wenn Leute ausgeschieden und deren Träume
geplatz sind?

Es war schwer, ich habe immer daran gedacht, was wäre wenn es mich trifft. Ich kannte die Träume der anderen und es hat sehr weh getan diese Träume platzen zu sehen.


Hast du noch Kontakt zu einigen der Ex-Kanidaten und sind einige
Freundschaften entstanden?

Es sind viele Freundschaften entstanden, man teilt eine intensive und extreme Zeit, da wächst man sehr zusammen.


Hat sich dein Leben durch Popstars verändert?

Es ist noch musikalischer geworden und ich kann mich viel mehr mit
meinen Träumen auseinander setzten als vorher.


Wie bist du zur Musik gekommen?

Sehr früh, schon im Kindergarten war ich in einem Chor. Zur selben Zeit
habe ich mit Theater angefangen und den Gesang sowie das Schauspiel
als großen Traum für mich bis heute bewahrt.


Kannst du Instrumente spielen und schreibst du auch selber Songs?

Ich spiele Gitarre und manchmal Schlagzeug. Nicht perfekt aber um Gefühle auszudrücken und auf diese Art Songs zu schreiben reicht es aus. Melodien schreibe ich eh im Kopf.


Hast du musikalische Vorbilder?

Freddie Mercury ist mein größtes Vorbild. Seine Stimme und die Art und
Weise wie er Menschen mit seinen Darstellungen verzaubert hat, ist einzigartig.


Wie würdest du deinen eigenen Musikstil beschreiben?

Ich würde sagen ich stehe auf handgemachte Saitenmusik mit einem gewissen Kick an Härte.:-)


Du hast ja bereits in mehreren Bands gespielt. Würde dich auch eine Karriere
als Solo-Künster reizen oder bist du eher der „Band-Typ“?

Ja, durch die Schauspielerei weiß ich wie ich auch alleine Menschen begeistern kann. Mit einer Band macht es aber viel mehr Spass. Musik muss man teilen, mit Publikum und einer Band!



Auf deiner Homepage kann man einige Gedichte von dir lesen. Was inspiriert
dich zum Schreiben von Gedichten?

Ich weiß nicht wann es los ging, es war schon immer in mir und mit 16 habe ich angefangen bewusst zu schreiben. Das Schreiben liegt in meiner Familie. Mich inspirieren viele Kleinigkeiten, die man manchmal mit dem Auge nicht erblickt. Vieles Alltägliche fließt aber auch in meine Texte und Gedichte ein. Ich werde nie damit aufhören können.


Du bist eher der Rock-Musiker. Könntest du dich auch mit Pop-Songs
identifizieren?

Ich bin in erster Linie Musiker und somit blicke ich auch über den Tellerrand und schaue mir alle Musikrichtungen an. Solange ein Lied Emotionen transportiert ist es egal ob es Pop, Rock oder eine andere Musikrichtung ist.


Solltest du es nicht in die Band schaffen, hast du schon Pläne wie dein
Leben danach weitergehen wird?

Ja, das Leben geht dann weiter, es wird nur um einige Dinge bereichert sein. Um Erfahrung und um mehr Musikalität! Ich werde dann auch meinen Weg gehen wie ich es bisher gemacht habe. Ich stehe immer wieder auf und ich bin schon oft gefallen. Ich werde weiter kämpfen und nicht verbittert sein.


Was sagen deine Freunde/deine Familie zu deinem jetztigen Erfolg bei
Popstars?

Meine Freunde verfolgen meinen Weg schon seit Jahren. Sie waren auch bei der Premiere meines Musicalstücks, dass ich vor ein paar Jahren geschrieben habe, dabei. Sie stehen voll hinter mir und wünschen mir alles Gute. So wie Freunde eben sind.


Du hattest mit deinen Bands bereits einige Auftritte. Was war dein
bisheriges Highlight?

Es gab viele Highlights. Ich glaube, dass es nichts gibt was den ersten Auftritt toppen kann. Aber es gab viele Open-Air Festivals, bei denen ich sehr gerne aufgetreten bin. Es ist immer wieder grandios auf einer Bühne stehen zu können.


Du hast sicherlich eine Menge Fans. Gab es da schon ein besonders
Erlebnis, welches dich geprägt hat?

Ein schönes Erlebnis ist, wenn man viele Gesichter immer wieder sieht und sich mit diesen Menschen freuen kann das es weiter geht.


Was sind deine Zukunftspläne?

Leben…. das ist das Hauptziel. Und den Weg, den mir meine Träume und Talente vorleben, weiter zu gehen und diesen Weg mit vielen Menschen zu teilen.



Abschließend hast du noch die Möglichkeit eine Message an deine Fans zu
richten.

Danke für eure Treue und das ihr mich weiter begleitet und mich auf
diesem langen Weg nicht alleine lasst!


Gruß Euer Markus

Vielen Dank an Markus, dass er sich die Zeit für das Interview genommen hat!

Interview by Mandy Bayer

(c) Fotos: Markus Grimm/www.get-grimm.com

Print Friendly, PDF & Email