Sie sind hier: Startseite > Interviews > Interview mit Deep Insight

Interview mit Deep Insight

Zusammen mit ihren Landsmännern und Vorbildern The Rasmus tourten Deep Insight unlängst durch Europa, um den internationalen Durchbruch zu schaffen. events-und-trends-Autorin Daniela Kasper traf sie in Brüssel zum Interview.

Die Sonne scheint durch die Fenster des „Le Botanique“ in Brüssel. Es ist Mittagszeit und die Fans drängeln sich bereits vor der Konzerthalle. Heute findet hier ein The Rasmus Konzert statt, bei dem die ebenfalls finnische Band Deep Insight den Job der Vorband übernimmt. Im Café des Botanique stellen sich Sänger Jukka und Gitarrist Johannes den Fragen von events-und-trends.

Ihr seid außerhalb Finnlands noch relativ unbekannt und habt bisher nur selten Konzerte im Ausland gegeben. Nun spielt ihr mit The Rasmus gleich in großen Hallen. Wie fühlt es sich an, Support einer schon recht bekannten Band zu sein?

Jukka: Es ist wirklich cool! Tolle Fans, ausverkaufte Hallen! Wir spielen vor einem Publikum von 600 bis 1700 Leuten. Das ist eine ganze Menge.

Johannes: Die Jungs von The Rasmus sind auch sehr nett. Es hängt aber auch vom Publikum ab. Es ist nicht besonders toll, wenn die Leute nur darauf warten, dass wir die Bühne verlassen und The Rasmus sie betritt.

Wann habt ihr euch kennen gelernt und euch entschlossen, zusammen Musik zu machen?

Jukka: Wir kamen aus verschiedenen Teilen Finnlands und lernten uns mit elf Jahren in einem Feriencamp kennen. Vor vier Jahren gründeten wir dann unsere Band.

Habt ihr eigentlich einen eigenen Tourbus?

Jukka: Ja. Das ist das erste Mal, dass wir einen richtigen Bus haben. Vorher hatten wir gar keine Betten im Bus, also ist es schon ein großer Komfort für uns.

Welches war bis jetzt das beste Festival, auf dem ihr jemals aufgetreten seid?

Johannes: Das war in Ungarn, eines der größten Festivals, die es gibt. Es heißt Sziget Festival und war einfach nur klasse!

Heutzutage werden viele Bands schon in sehr jungen Jahren bekannt, siehe Tokio Hotel. Was haltet ihr davon?

Johannes: Ich glaube nicht, dass das wirklich gut ist. Man wird einfach zu schnell zu bekannt, erfährt nichts mehr von einem wirklichen Leben und hat letzten Endes auch keine richtige Jugend.

Jukka: Das ist auch einer der Gründe, weshalb die Bands schnell wieder auseinander brechen. Aber es kann natürlich auch funktionieren. The Rasmus hatten damit beispielsweise keine Probleme.

Was wünscht ihr euch einmal zu tun, was ihr bis jetzt noch nie gemacht habt?

Jukka: Ich würde gerne Pilot sein.

Ein Pilot? Aber du bist doch Sänger!

Jukka: Mein Vater war schon Pilot und eigentlich sollte ich auch einer werden. Vor meinem 30. Geburtstag möchte ich gerne einen Flugschein machen.

Gibt es bestimmte Orte, an denen ihr besonders gerne Konzerte gebt?

Johannes: Japan. Alles funktioniert dort bestens, die Leute passen gut auf dich auf und die Fans sind einfach nur spitze!

Und was macht ihr, wenn ihr so richtig down seid auf Tour?

Johannes: Ich höre Musik oder schaue Fernsehen.

Jukka: Oder wir spielen Poker.

Um Geld oder Strip-Poker?

Jukka (lacht): Wir spielen um Geld.


Habt ihr vor einem Konzert – trotz eurer Erfahrung – immer noch Lampenfieber?

Jukka: Jetzt nicht mehr, aber ich war vor meinem ersten Konzert 2 Wochen vorher so nervös, dass ich kaum schlafen konnte.

Johannes: Ich war vor den Konzerten in Hamburg und Paris richtig aufgeregt.

Was war das Peinlichste, das euch jemals passiert ist?

Johannes (grinst): Das war letztens in der Schweiz. Wir hatten Jukka an einer Tankstelle vergessen.

Jukka: Ja, ich lief schnell zur Toilette und als ich wieder kam dachte ich mir “Mmmh..wo ist der Bus?“

Johannes: Nach 10 Minuten auf der Autobahn fiel uns auf, dass Jukka fehlte und wir fuhren zurück, um ihn abzuholen.

Wohin fahrt ihr am liebsten in den Urlaub, um euch von einer Tour zu erholen?

Johannes: Nach Hause!

Jukka: Ich mag Lappland und San Francisco. Fahr aber niemals nach Gran Canaria, der erste Barkeeper, den ich dort traf, war Finne und später traf ich meinen Nachbarn.

Interview by Daniela Kasper

Print Friendly, PDF & Email


Seite melden

Fehlerhaften Link entdeckt oder einen Verstoß melden, etc.? Schreib uns an melden@events-und-trends.de

Veranstaltungen in Stuttgart