Fanbericht: US5-Autogrammstunde am 19.11.2005 in Stuttgart Vaihingen

Hab schon lange erfahren, dass US5 in meiner Nähe ne Autogrammstunde geben also bin ich naaaaaaaaaatürlich hingegangen. Okay nun los…..

Um 12 Uhr bin ich endlich in der Schwabengalerie angekommen und was musste ich sehen?? Es war alles voll. So voll dass alle geschubst und gedrängelt haben. So ein Dreck. Kurz bevor US5 dann angefangen haben, wurden wir rausgeschickt.

Ich bin aber nicht doof und hab mich durch den Hintereingang wieder reingeschlichen. Die Hoffnung auf ein Autogramm habe ich aber aufgegeben. Ich habe alle Boys gesehen und Richie mein Stofftier zugeworfen. Er hat es auch aufgehoben, wie cooooooool. Die Autogrammstunde wurde aber aus unbekannten Gründen abgebrochen und kurz nachdem die Jungs wegwaren bin ich zum Liefereingang gegangen und hab eine ganze Stunde lang(!) in der Kälte auf den Wagen von den Jungs gewartet.

Der kam dann aber auch so schnell, wie er wieder weg war. Also bin ich todtraurig, weil ich kein Autogramm bekommen habe, zum Bahnhof gegangen, um heimzugehen. Jetzt kommt der Hammer: Am Bahnhof war ein Hotel vor dem lauter kreischende Mädchen standen. Ich bin da natürlich gleich hingerannt und hab gefragt, ob ich sie verpasst habe. Was war die Antwort??: "Nein, du kannst da reingehen und die geben dort Autogramme." Kreisch wie geil. Ich hab jemanden gefragt ob er mitgeht, aber alle waren schon drin, also bin ich allein gegangen.

Ich bin reingelaufen und hab meinen Augen kaum getraut als sie dann in der Lobby auf Sofas saßen. Mir hat’s dummerweise die Sprache verschlagen. Ich hab gezittert am ganzen Körper und wär fast umgekippt. Aber die Jungs waren richtig nett und haben alle im Chor erst mal "Hi" gesagt. Dann hat Izzy angefangen: "Hi how are you?". Richie (mein Liebling) hat mich dann gefragt: "heeeeeey alles klar? (auf deutsch *sweet*) und ich hab nervös den Kopf geschüttelt und verneint. Dann hat mich Jay gefragt: "Nein?? Wieso?". Okay jetzt musste ich erst mal Luft holen und wär fast umgekippt. Chris hat mich dann gefragt: "Geht’s?" Und ich hab zum ersten mal was gesagt. Und zwar "Ja". Dann mischte sich auch der Manager (ich denk mal das war der Manager) ein und sagte: "du musst jetzt leider gehen" ich hab gesagt "ich will aber ein Autogramm" dann hab ich noch eins bekommen und hab dann tschüss gesagt.

Draußen hab ich dann realisiert was da grad passiert ist. Zuerst einmal hab ich rumgekreischt und danach dann auch vor Freude voll geheult. Das war echt der schöööööönst Tag in meinem Leben. Den tag kann dann nur noch das Konzert am 15.01.2006 toppen.

Herzlichen Dank an Nadja Zeid für den eingesendeten Bericht!

Print Friendly, PDF & Email