Sie sind hier: Startseite > Rückblicke > Pfeffelbach Openair 2011

Pfeffelbach Openair 2011

Volles Haus bei bestem Festivalwetter // Neuauflage des Festivals in 2012 bestätigt


Pfeffelbach, den 10. Juli 2011

Das „Pfeffelbach Openair“, präsentiert von Rockland Radio, am 9. und 10. Juli 2011 war wieder ein voller Erfolg! Zum fünften Mal trafen sich Rockfans aus der ganzen Republik und den angrenzenden EU-Ländern im beschaulichen 1.000-Seelendorf Pfeffelbach, um die Bands „Frei.Wild“, die Reggae&Ska-Combo „*Wildcamping“, „Eschenbach“, „Heilige Bruehder“ und die AC/DC-Girl-Band „Hellsbelles“ uvm. live on Stage zu erleben. Die gemütliche und familiäre Atmosphäre sorgte für beste und ausgelassene Stimmung unter den Besuchern. Viele hundert Fans schlugen auf dem Campingplatz ihre Lager auf, um ein hochkarätiges verlängertes Rock-Weekend verleben. Die Organisatoren kündigten an, das erfolgreiche Festival am 6. und 7. Juli 2012 wieder zu veranstalten.

 

„Wir sind geschafft und glücklich“, sagt Christian Diehl, Cheforganisator des Pfeffelbach Openair, „Im Namen des Organisationsteams möchte ich mich sehr herzlich bei allen ehrenamtlichen Helfern, Freunden, Offiziellen sowie auch den Bands und natürlich den Fans, die aus ganz Europa angereist waren, bedanken!“ Die monatelange Vorbereitung habe sich ausgezahlt: Sowohl die Fans als auch die Künstler seien begeistert gewesen. Das Festival habe sich seit Jahren kontinuierlich weiterentwickelt. „Die Fans wissen, dass wir halten, was wir versprechen. Das Pfeffelbach Openair 2012 wird auch wieder hart, laut und kompromisslos!“

 

„Auch die Ortsgemeinde ist stolz, dass eine solche Veranstaltung in einem so kleinen Dorf stattfindet und umgesetzt werden kann. Wir freuen uns, dass unsere Heimat dadurch weit über die Landesgrenzen hinweg bekannt wird“, lobt Frank Aulenbacher, der Ortsbürgermeister der Gemeinde Pfeffelbach, das Festival. Die Ortsgemeinde präsentiere sich ohnehin als jugend- und familienfreundlicher Ort: Das Festival sei das Tüpfelchen auf dem i. „Ich freue mich, dass die Bürger hinter der Veranstaltung stehen. Hier zeigt sich deutlich, wie groß der Zusammenhalt und der Teamgeist innerhalb der Dorfgemeinschaft ist“, erklärt Aulenbacher abschließend.

 

Auch die Bands waren hoch zufrieden. Phillipp Burger, Sänger und Kopf des Headliners Frei.Wild, bedankte sich während des Auftritts bei den Fans und Orgsanisatoren. Im Vorfeld sprach er über die nächsten Pläne der Band und verriet ein bis dato wohl gehütetes Geheimnis: “Anfang des kommenden Jahres wird es ein neues Frei.Wild-Album geben. Es wird ‘Feinde Deiner Feinde’ heißen und sich stilistisch neu orientieren. Wir haben alle mittlerweile Familie, die uns stark beeinflusst. Daher werden sich auch Balladen auf dem Album finden. Wir müssen nicht immer nur ‘Brecher’ auf der Bühne spielen”.

 

Line-Up am Freitag, den 08.07.2011

 

Line Up – Samstag, den 09.07.2011

 

Mehr Infos über die Bands und das Festival sowie Bilder gibt es der Homepage http://www.Pfeffelbach-openair.de.

 

Das POA im Kurzüberblick:

Auf der Openair-Bühne in Pfeffelbach wurde bereits zum fünften Mal in First-Class-Qualität gerockt. Das Festival gilt als ein echter Geheimtipp der Szene. Ähnlich, wie beim Kult-Festival „Wacken Open Air“ in Schleswig-Holstein treffen sich Rockfans aus ganz Deutschland und den angrenzenden EU-Staaten, um „Dorf und Wiese richtig zu rocken“. Insgesamt traten 12 Bands auf, u.a. die für den ECHO nominierte Deutschrock-Band „Frei.Wild“ und die Reggae&Ska-Combo von Comedian El Mago Masin, „*Wildcamping“. Desweiteren präsentierten hochkarätige Bands, wie „Eschenbach“, die „Heiligen Bruehder“ oder die „AC/DC-Girl-Band“ Hellesbelles handgemachte Musik vom Feinsten mit Gitarrenklängen der Extraklasse.

 

Bühne&Gelände:

Für die 180 m² große Bühne wurden mehr als 40 Tonnen Stahl verbaut und eine 300.000 Watt-Lichtanlage installiert, damit die Besucher E-Gitarre, Bass, Drums und Vocals in einem „angemessenem lautem Klangbild“ genießen konnten. Im Festival-Biergarten konnten die Besucher gediegen die Bands feiern. Essen und Trinken sowie die Ticketpreise waren äußerst moderat. Ein Tagesticket war bereits ab 15 Euro erhältlich.

 

Camping:

Für Fans, die das ganze Wochenende feiern wollten, stellte der Bauer Dieter Gass auch in diesem Jahr eine Wiese für Festival-Camper und als Chillout-Zone sowie für Pre-Festival- sowie Aftershowpartys zur Verfügung. In diesem Jahr konnten die Besucher schon am Donnerstag, dem 7. Juli, ab 17 Uhr anreisen. Viele hundert Fans schlugen ihre Lager auf, um ein verlängertes Rock-Weekend verleben und ordentlich zu feiern.

 

Team:

In Punkto Umsetzung vertraute das Team um Festival-Chef Christian Diehl auf langjährige Partner und Profis der Szene. U.a. wurde die Firma „IH Security“, die seit 13 Jahren das Kultfestival „Wacken Open Air“ betreut, beauftragt, um für die Sicherheit rund um das Gelände zu sorgen. Für Licht und Ton sorgte, wie auch in den vergangenen Jahren, das Unternehmen Sonic Audio aus Herxheim. Auch der „Malteser Hilfedienst“ aus Birkenfeld wurde tatkräftig eingebunden.

 

Bei der Veranstaltung war das ganze 1000-Seelendorf auf den Beinen und half tatkräftig bei der Organisation der Wochenendveranstaltung mit – vom Bürgermeister bis zum „Rock-Nachwuchs. Die ehrenamtlichen Helfer sind die größte Stütze des Festivals: Neben dem Getränkeausschank übernahmen sie basisorganisatorischen Aufgaben, wie Müllbeseitigung, Materialtransport oder gar die Beherbergung der Rocker in den heimischen vier Wänden. Das Festival verlief ohne Probleme.

 

Die Gemeinde Pfeffelbach:

Pfeffelbach ist eine ländliche Wohngemeinde mit knapp 1.000 Einwohnern. Der Ort liegt im Herzen des Westrichs am Rande der so genannten ,,Preußischen Berge’’ mit dem Herzerberg, der höchsten Erhebung (585 m) im Kreis Kusel. Zugeordnet ist Pfeffelbach der Verbandsgemeinde Kusel und ist neben der Kreisstadt Kusel die größte Gemeinde innerhalb der Verbandsgemeinde. Pfeffelbach ist über die Autobahn A 62 schnell erreichbar.

 

Weitere Informationen auf http://www.pfeffelbach-openair.de.


Quelle: Pfeffelbach-Openair  (http://www.pfeffelbach-openair.de)

Print Friendly, PDF & Email



Review http://www.events-und-trends.de on alexa.com

Veranstaltungen in Stuttgart