Sie sind hier: Startseite > Im Test > „Lenco SCD-680“ – Das Alroundtalent für perfekten Musikgenuss

„Lenco SCD-680“ – Das Alroundtalent für perfekten Musikgenuss

Auf der Suche nach einem Gerät, das neben CDs auch Kassetten abspielen und MP3’s von einem USB-Stick wiedergeben kann, sind wir auf die Boombox „SCD-680“ der Firma Lenco gestoßen. Die schweizerische Firma wurde 1946 gegründet und stellt seit Jahrzehnten HiFi- und Unterhaltungselektronik her.

Das Gerät macht bereits auf den ersten Blick einen guten Eindruck. Es ist hochwertig verarbeitet und sieht sehr stylisch aus. Es wird zusammen mit einem Netzteil und einer mehrsprachigen Bedienungsanleitung geliefert. Das kompakte Gerät ist 36 cm breit und 17,6 cm hoch. Es hat einen praktischen Tragegriff und kann über ein Netzteil oder komplett mobil über 8 Batterien (DC 1,5 V) betrieben werden. Es ist damit überall einsetzbar, so z. B. auch im Sommer an einem See oder in Schwimmbädern, in Gartenhäusern, etc.

Das Gerät verfügt über vier Lautsprecher (zwei nach vorne gerichtet, und zwei kleinere nach oben gerichtet), einen AUX-Eingang, eine 3,5 mm Kopfhörerbuchse und eine Teleskopantenne für den Radioempfang, welche komplett eingezogen werden kann.

Das Handling ist intuitiv und selbsterklärend. In der Bedienungsanleitung wird zudem alles ausführlich beschrieben.

Über den Powerbutton an der linken Vorderseite schaltet man das Gerät ein. Über die darunterliegende „FUNC“-Taste wählt man die Wiedergabeform (DAB+Radio, FM-Radio, AUX, Tape, CD oder USB) aus. Die Lautstärke wird über zwei Buttons (Vol+ / Vol-) auf der rechten Geräteseite gesteuert.

Bei der Wiedergabeform „Radio“ hat man neben den UKW-Sendern auch die Möglichkeit DAB+-Stationen (Digitalradio) zu hören. In unserem Test in einem ländlichen Gebiet war der Radioempfang in beiden Modi – sogar bei eingezogener Antenne – absolut rauschfrei. Das Gerät kann bis zu 20 Radiosendestationen (10 UKW/10 DAB+) speichern. Strahlt der entsprechende Sender Zusatzinformationen (z. B. Liedtitel) aus, so werden diese auf dem blau beleuchteten Display angezeigt.

Über den AUX-Eingang können weitere Abspielgeräte mit der Boombox verbunden werden. So kann man z. B. Musik vom Handy oder MP3-Player über die Lautsprecher der Boombox abspielen.

Zur Wiedergabe von Kassetten wechselt man über die „FUNC“-Taste in den „TAPE“-Modus. Die Bedienelemente für die Wiedergabe befinden sich an der Oberseite des Geräts. Das Abspielen funktionierte einwandfrei und ist selbsterklärend.

Das Gerät ist mit einem Top-Loader CD-Player ausgestattet. Zur Wiedergabe von CDs oder MP3-CDs drückt man einfach auf die „OPEN/CLOSE“-Taste und legt das Wiedergabemedium ein. Danach schließt man das CD-Fach, wählt über die „FUNC“-Taste den CD-Modus aus und betätigt die „Play“-Taste an der Vorderseite des Geräts. Bei der Wiedergabe von CDs hat man u. a. die Möglichkeit Titel zu überspringen, bis zu 20 Titel in einer selbst festgelegten Reihenfolge wiederzugeben, einen oder alle Titel zu wiederholen, sowie eine Zufallswiedergabe zu starten. Bei der Wiedergabe gab es keine hörbaren Schleifgeräusche der CD. Auch kleine Erschütterungen steckte das Gerät problemlos weg.

Das Gerät kann, wie oben bereits erwähnt, auch MP3-Dateien, die sich auf einem USB-Stick befinden, abspielen. Dazu steckt man den USB-Stick auf der Oberseite in den USB-Port ein. (Dabei ist zu beachten, dass der USB-Modus erst im Anschluss ausgewählt wird oder das Gerät noch nicht eingeschaltet wurde. Gleiches gilt für das Entfernen des Sticks.) Anschließend wählt man über die „FUNC“-Taste den USB-Modus aus. Auf dem LCD-Display wird nun die Gesamtzahl der gefunden MP3-Dateien angezeigt. Die Wiedergabe erfolgt analog zur CD-Wiedergabe. Titel können übersprungen, gespeichert oder wiederholt werden.

Die Klangqualität war bei allen Wiedergabeformen einwandfrei.

Ein weiteres Highlight des Gerätes ist der TIMER. Damit kann man festlegen, mit welcher Wiedergabeform (DAB+Radio, FM-Radio, Tape, CD. etc.) und Lautstärke sich das Gerät automatisch ein- und wieder ausschaltet. Über den TIMER kann man das Gerät damit als Wecker verwenden oder festlegen, dass es sich abends zu einer bestimmten Uhrzeit ausschaltet (Sleepfunktion). Man könnte also z. B. als Weckzeit 6:30 Uhr und als Endzeit 22:00 Uhr angeben. Schaltet man das Gerät abends vor 22:00 Uhr dann ein, um noch etwas Musik zu hören, dann schaltet es sich um 22:00 Uhr automatisch aus und am anderen Tag um 6:30 Uhr automatisch, mit der im TIMER ausgewählten Wiedergabeform, wieder ein.

Das Display am Gerät ist relativ hell. Nachts kann dies unter Umständen als störend empfunden werden. Wenn das Gerät für das Kinderzimmer angeschafft wird, kann die Beleuchtung jedoch auch von Vorteil sein, da Kinder häufig nicht gerne in ganz abgedunkelten Räumen schlafen.

Erhältlich ist die Boombox z.B. über amazon.de für 92,82 Euro. Wer ein tragbares Gerät mit gutem DAB+-Empfang, Kassettendeck, USB und CD sucht macht mit dem Gerät alles richtig. Das Preis-/Leistungsverhältnis stimmt. Wir können den Kauf absolut empfehlen.

Weitere Informationen gibt es auf der Homepage von Lenco www.lenco.com

Print Friendly

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

AlphaOmega Captcha Classica  –  Enter Security Code
     
 




Review http://www.events-und-trends.de on alexa.com

Veranstaltungen in Stuttgart